Geschichte

1987
Schon während des Studiums hatte der damalige wie heutige Eigentümer Jörg Struwe die Idee, eine Fertigung für elektronische Baugruppen aufzubauen, und gründete die Firma TECDESIGN zum 01.10.1987. Produziert wurden Baugruppen unterschiedlichster Art in THT Bestückungstechnik.

1991
„Gehversuche“ und erste Schritte in der SMT Bestückungstechnik.

1993
Anschaffung des ersten vollautomatischen SMT Bestückungsautomaten. Was für ein Gefühl.

1994
Flexibilität ist gefragt. Parallele Produktion. Investitionen notwendig. Der zweite SMT Bestückungsautomat kommt.

1998
Der Kundenstamm wächst. Kapazitätsengpässe. Lösung: Der dritte Stand-Alone SMT Bestückungsautomat kommt.

1999
Dampfphasenlöten. Eine neue Löttechnologie in Form der "ASSCON Quicky 300" erhält Einzug in die Protypenfertigung. Testen ist angesagt.

2000
Gründung der TECDESIGN Elektronik GmbH. Ausbau der Fertigungskapazitäten durch Installation der ersten SMT Fertigungslinie mit JUKI Automaten vom Typ "FS 710 / 720". Erreicht: Deutliche Leistungssteigerung.

2002
Erfolg benötigt Raum. Planung eines Neubaus. Verdopplung unserer Produktionsfläche.

2003
Fertigstellung unseres modernen Fertigungsgebäudes in Ellerau. Umzug Anfang Mai. Ohne nennenswerte Unterbrechung unserer Fertigung. Dank unserer Mitarbeiter.

2004
Laserzentrierung statt mechanischer Zentriereinheit. Anschaffung einer "JUKI KE-760L" mit MTC. Neue Bestückungsmöglichkeiten erfordern neue Technologien. Nach langjähriger erfolgreicher Testphase des Dampfphasenlötens mit der Quicky geht es weiter. Installation einer "VP56-1000" von ASSCON. Kauf eines Röntgengerätes von ZEVAC zur Erstmusterfreigabe im Bereich BGA-Bestückung.

2005
Ein neues Zertifikat hängt an der Wand. Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2000 im Februar 2005. Noch mehr Erfolg benötigt noch mehr Raum, nicht nur im Bereich der Fertigung. Ausbau des zweiten Stockwerkes über dem Bürotrakt im März / April. Schaffung eines Eventbereiches für Veranstaltungen und Schulungen.

Juni 2005: Wieder mal was Neues. Der Chef liebt Technik. Vierfachkopf plus Hochpräzisionskopf für Bauteile bis 75 x 75mm. Das schafft der neue SMT Bestückungsautomat vom Typ "KE-2060L" von JUKI. Gekauft und installiert. Alt gegen neu. Alle alten SMT Automaten müssen raus.

2006
Aufbau einer neuen Fertigungslinie in Form des Hochleistungs-Chip-Shooters "FX-1R", natürlich wieder von JUKI, sowie eines vollautomatischen Schablonendruckers der Firma DEK. Somit konnte Anfang April die neue Kompaktlinie der Firma JUKI Automation Systems mit höchstem Durchsatz in den Betrieb gehen. Diese Linie besteht aus einem vollautomatischen Drucker vom Typ "DEK Horizon 03i", einer "JUKI FX-1R" und einer "JUKI KE-2060L" mit einer Chip-Bestückungsgeschwindigkeit nach IPC 9850 von ca. 37.500 Bauteilen pro Stunde. Zum Ende Juni 2006 ist dann auch die JUKI-Linie, bestehend aus den Modellen "FS 710" und "FS 720" aus dem Betrieb genommen worden. Merke: Alt gegen neu !

Im Dezember kommt der Weihnachtsmann. Auch bei TECDESIGN. Mit dabei: Ein optisches Leiterplatteninspektionssystem (AOI) der Firma Schneider & Koch Prüftechnik vom Typ "LaserVision Compact II".

2007
Prüfen macht Spaß... Mehr sehen als andere. Januar 2007.  Erweiterung der Prüftechnik zur Verbesserung der Qualität um ein ERSASCOPE 2 PLUS. Kaufen auch, meint der Chef. Daher kommt im Oktober noch ein weiteres Dampfphasenlötsystem, die Condenso Batch Anlage von Rehm. Wir platzen aus allen Nähten. Planung der Aufstockung des Produktionsbereiches über zwei Stockwerke.

2008
Wir geben Vollgas! Ein altes Sprichwort heißt: „Alles neu macht der Mai“. Nicht so bei uns. Im Februar steht die nächste Maschinengeneration von JUKI vor der Tür, die "KE-2070L". Ein 6-Kopf-Bestücker der allerneuesten Generation mit einer Leistung von 16.000 BE/h für Chips bei Laser-Zentrierung. Mit dieser Investition ist in unserem Hause eine zweite Bestückungslinie in Verbindung mit der "KE-760L" samt MTC entstanden. Hierdurch erhöhen wir unsere Bestückungsleistung auf 12 Millionen Bauteile pro Monat im Einschichtbetrieb.

Ostern. Schlechtes Wetter. Regen, Regen, Regen. Die Aufstockung beginnt. Und alles bei laufender Produktion. Perfekte Planung und Ausführung. Keinerlei Beeinträchtigung für unsere Kunden. Heißt wieder: ca. 350 qm mehr Fläche zur Verfügung.

Juni. Messezeit. SMT in Nürnberg. Bedeutet „Chef on a shopping tour“. Im Gepäck: Europas erster, verkaufter Chip Shooter "FX-3" von JUKI mit einer Setzleistung von sagenhaften 60.000 Bauteilen pro Stunde. 24 Bestückungsköpfe. Wahnsinn. Mit dieser Investition steht nun Nordeuropas schnellste JUKI-Linie in Ellerau. Damit verfügen wir über nun zwei Hochgeschwindigkeits-Kompaktlinien mit einer Bestückungsleistung von 22 Millionen Bauteilen pro Monat im Einschichtbetrieb. Die Idee des Linienkonzeptes mit drei Maschinen war geboren.

Im Sommer können die neuen Räume bezogen werden. Und weil es so schön war: Austausch des AOI-Systems LV Compact II gegen den Nachfolger vom Typ III. Wir produzieren über eine Million Baugruppen in diesem Jahr.

2009
Ein ruhiges Jahr. Zeit für Überlegungen im Hinblick auf neue Technologien und Investitionen.

2010
Erneuerung des Maschinenparks. Unsere "KE-760L" hat ausgedient. Verkauf im September. Neueste Technologie erhält Einzug. Die "KE-3020L" von JUKI kommt Ende Dezember.

2011
November. Messezeit. Productronica München. Shoppingtour. Die "FX-1R" und die "KE-2060L" von JUKI werden durch ein neues, moderneres Modell vom Typ "KE-2080L" ersetzt.

2012
Thema Boardhandling. Unsere High-Speed Linie wird voll automatisiert. Kein manueller Eingriff mehr notwendig.

Oktober. Unsere Prototypenlinie bekommt einen eigenen Drucker, einen "DEK Horizon 01i". Weihnachten steht von der Tür und damit das Thema Löten. Austausch unserer "SMT 400C" Konvektionslötanläge durch eine "Ersa HOTFLOW 2/12". Und weil es so schön war erweitern wir unsere THT Bestückung. Einzug erhält eine Selektivlötanlage des Typs "Ersa ECOSELECT 2" mit Doppeltiegel. Löten sichtbar gemacht. Die neue Lieblingsmaschine vom Chef.

2013
AOI fasziniert. Wieder Weihnachten. Der nächste Invest. Ein AOI-System mit acht Seitenkameras. Modellbezeichnung: "Mek PowerSpector FDAz 650". Fantastische Aussicht. Und das vollautomatisch dank der Integration von einem Kombi Ein- / Ausgabesystem der Firma SmartRep.

2014
Auch Maschinen kommen in die Jahre. Wie unsere ASSCON Dampfphasenlötanlage. Tausche alt gegen neu. Die "ASSCON VP 1000-66" kommt. Mit Dynamic Profiling.

2015
Endlich Mai. Wieder Messe. Europapremiere. Eine neue Vision. Und wir sind überzeugt, bestellen als 1. Kunde in Europa zwei der brandneuen "E by SIPLACE" Bestückungsautomaten von ASM
Assembly Systems. Eine komplett neu entwickelte Maschinengeneration. Highend Vision System, kabellose E-Feeder und Bestückkraft-Sensoren. Automatische Anpassung an gewölbte Leiterplatten. Frei rüstbar bei laufender Bestückung (hot-swappable). Modernste Bedienoberflächen für einfache Handhabung. Platzeinsparung trotz erhöhter Feederplatzkapazität.

2016
Das Jahr 2016 stand bei TECDESIGN ganz im Zeichen der Weiterbildung. Seit Jahren garantieren wir durch zahlreiche Schulungsmaßnahmen für höchste Qualität und stellen so regelmäßig sicher, dass sich unser Know-how stetig verbessert. Nicht umsonst ist unser prägender Leitspruch stets bei Ihnen präsent: TECDESIGN - more than quality.

2017
Die Zeit scheint zu rennen. 30 Jahre TECDESIGN. 30 Jahre familiengeführt. 30 Jahre, in denen Platinen zu unserer Leidenschaft geworden sind. Mit Stolz und jahrzehntelanger Erfahrung fertigen wir Ihre Produkte weiterhin in Ellerau im Norden Deutschlands für Sie.

Außerdem: Der nächste Invest. Ein Wareneingangsscanner vom Typ "AdoDat 5000" der Firma MODI zur automatischen Erfassung des Wareneingangs hält Einzug.

2018
It's time to change...
Intelligenter, effizienter, flexibler und ressourcenschonender fertigen:

Nach fast 20 Jahren angenehmer Zusammenarbeit mit JUKI tauschen wir nun auch unsere zweite Fertigungslinie gegen zwei "E by SIPLACE" Allround-Bestückplattformen von ASM Assembly Systems (ehemals Siemens) aus. Wir sagen Dankeschön, JUKI Automation Systems !

Fazit: Wieder innovativ. Wieder Vorreiter. Wieder getreu unserem Motto: „always one step ahead“.